Bam Dorner – Oderbruch

()

Das knapp 60 km lange und 12–20 km breite Oderbruch erstreckt sich zwischen den Städten Oderberg und Bad Freienwalde im Nordwesten und Lebus im Südosten. Zweitgrößter Zufluss nach der Oder — zugleich größter Nebenfluss der Oder — ist die Warthe, die gut 10 km nach deren Eintritt ins Oderbruch einmündet. Im Westen wird das Oderbruch durch die Hochflächen des Barnim und des Landes Lebus begrenzt, in deren Hanglage sich die Städte Wriezen und Seelow befinden. Die östliche Begrenzung bilden das Neumärkische Hügelland und die Wartheniederung. Unter Ausschluss der Neuenhagener Insel hat das Oderbruch zwischen Reitwein und Hohensaaten eine Gesamtfläche von 920 km². Westlich des Flusses ist es seit Mitte des 18. Jahrhunderts ein Flusspolder, während sich auf den 17 % der Fläche am Ostufer, heute in Polen gelegen, das ursprüngliche Feuchtgebiet erhalten hat. Der Boden des Oderbruchs bildet eine sehr schwach geneigte Ebene und fällt von 14 m im Südosten auf einen Meter Meeresniveau im Nordwesten ab. Der tief gelegene nur 2–6 km breite Teil westlich des Neuenhagener Sporns wird Niederes Oderbruchgenannt.


The Oderbruch, which is almost 60 km long and 12–20 km wide, stretches between the towns of Oderberg and Bad Freienwalde in the northwest and Lebus in the southeast. The second largest tributary after the Oder — at the same time the largest tributary of the Oder — is the Warta, which flows into the Oderbruch a good 10 km after its entrance. In the west, the Oderbruch is bordered by the high plateaus of the Barnim and the Land Lebus, on whose slopes the towns of Wriezen and Seelow are located. The eastern border is formed by the Neumärkische Hügelland and the Wartheniederung. Excluding the Neuenhagen Island, the Oderbruch between Reitwein and Hohensaaten has a total area of 920 km². To the west of the river it has been a river polder since the middle of the 18th century, while on the 17% of the area on the eastern bank, now located in Poland, the original wetland has been preserved. The bottom of the Oderbruch forms a very gently sloping plain, dropping from 14 m in the southeast to one meter sea level in the northwest. The low-lying part west of the Neuenhagen spur, which is only 2-6 km wide, is called Niederes Oderbruch.

© Bam Dorner Productions 2002

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Bam

Musician since about 45 years(various flutes, synths) Composer since 1986 admin of the forum + blog Music-Society
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments